<script> Artikeldetails PROFI 24-tlg. Spiralbohrersatz DIN 338 HSS-R 1,0 - 10,5 mm + 3,3 / 4,2 / 6,8 / 10,2 mm | 08340200 |
Suche
Sie sind hier: HOME / Kataloge /
PROFI 24-tlg. Spiralbohrersatz DIN 338 HSS-R 1,0 - 10,5 mm + 3,3 / 4,2 / 6,8 / 10,2 mm
Bewertungen: 0
Die graue Metallkasette steht offen und wurde von der Seite fotografiert. In der Kasette befinden sich 24 graue Spiralbohrer in den Größen 1,0 - 10,5 mm +3,3 / 4,2 / 6,8 / 10,2 mm. Die Spiralbohrer sind mit der jeweiligen Größe markiert.
32,61
inkl. 19 % MwSt. , zzgl. Versand

Auf Lager (noch 197 vorhanden)
Lieferzeit (DE): 2-3 Werktag(e)

Artikelnr.: 08340200
EAN: 4014176117314
Beschreibung
Bewertung

PROFI 24-tlg. Spiralbohrersatz DIN 338 HSS-R 1,0 - 10,5 +3,3 / 4,2 / 6,8 / 10,2 mm

 

Beschreibung: HSS R Spiralbohrer sind rollgewalzte Spiralbohrer mit einem 118 Grad Spitzenwinkel.

Toleranzklasse: h8 für den Durchmesser

Oberfläche: brüniert und schwarz

Der 24 teilige Spiralbohrersatz hat Bohrer von 1,0 bis 10,5 mm. Diese steigen in 0,5 mm abständen.

 

Spitzenwinkel

Spiralbohrer haben für verschiedene Werkstoffe unterschiedliche Anschnitte an der Bohrerspitze. Die Regel ist ein Kegelmantelanschliff mit einem Winkel von 118 Grad. Er macht den Bohrer unempfindlich gegen Stoß- sowie Seitenkräfte, weil die Hauptschneiden robust sind.

Bei härteren Werkstoffen ist ein größerer Spitzenwinkel sinnvoll. Typisch ist hier eine Spitzenwinkel von 135 Grad und ein Kreuzanschliff. Er verringert wegen der kleineren Schneidenlänge den Anpressdruck.

Hauptschneide

Die Hauptschneide übernimmt den eigentlichen Bohrvorgang. Sie werden durch Spannute bzw. Spanfläche sowie der Hinterschliffflächen gebildet. Am Spiralbohrer sind zwei Hauptschneiden vorhanden. Sie sind durch eine Querschneide verbunden.

Querschneide

In der Mitte der Bohrerspitze befindet sich die Querschneide. Diese ist auch die Berührungslinie der beiden Hinterschliffflächen. Durch bestimmte Schleifverfahren kann man die Größe der Querschneide verringern. Bei größeren Bohrern erfolgt dies durch das sogenannte Ausspitzen oder durch einen Kreuzanschliff. Damit wird die Reibung des Bohrers auf dem Werkstück verkleinert und der Vorschub erleichtert.

Die Querschneide kann einen Kreunzanschliff (Form C) – auch Split-Point genannt oder eine ausgepitzte Querschneide (Form A) aufweisen. Die wesentlichen Unterschiede können Sie der Grafik entnehmen.

Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung abgeben zu können.

So bewerten andere Kunden diesen Artikel:

Jetzt das Produkt teilen: